Für Versicherungs- gesellschaften

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Versicherungstelematik?

Bei Telematik handelt es sich um eine schnurlose Technologie, die in der Lage ist, Sicherheits- und Bordinformationen weiterzuleiten, womit sie für Kraftfahrzeugversicherer eine herausragende Möglichkeit für ein neues Produkt schafft. Mit Hilfe von hochgenauen Angaben, die vom VEMOCO OBD-II-Gerät übertragen werden und mit denen sich die jeweilige Position des Fahrzeuges und das Fahrverhalten beinahe in Echtzeit beschreiben lässt, können Versicherungen revolutionäre Tarifmodelle einführen. Sie können überwiegend Autofahrer mit geringem Risiko rekrutieren und somit ihre Kosten reduzieren, die sich aus der Handhabung der Forderungen ergeben, und sie können das allgemeine Nutzererlebnis verbessern. Die Telematiklösung von VEMOCO umfasst ein am Fahrzeug anschließbares OBD-II-Gerät (kann vom Autoinhaber installiert werden und bedarf keines Besuches einer Autowerkstatt), eine webbasierte Telematiksoftware sowie eine über Smartphones oder Tablets mit dem Betriebssystem Android beziehungsweise iOS zugängliche Anwendung, mit deren Hilfe die Alarmierungsnachrichten und -Benachrichtigungen des Autos empfangen und verfolgt werden können.

Sieg durch Versicherungstelematik

Welche Vorteile bieten die VEMOCO-Dienste den Versicherungsgesellschaften?

Sie reduziert die Kosten für das Forderungsmanagement
und maximiert mit Hilfe innovativen Risikomanagements den Profit.

In Auswertung der Echtzeit-Fahrdaten der Kraftfahrzeuge und Fahrzeugfahrer (Fahrleistung, Fahrzeitraum und gefährliches Fahrverhalten) ist die Versicherungsgesellschaft in der Lage, das jeweilige Risikolevel der Kunden zu identifizieren und dementsprechend dann den Versicherungsbeitrag zu ermitteln und einen breiten Kundenkreis mit niedrigem Risiko auszuwählen.



Mit dem Erbringen von Sicherheitsleistungen, z.B. durch Diebstahlsprävention kann die Versicherungsgesellschaft das Sicherheitslevel der Kunden erhöhen und gleichzeitig das Risiko reduzieren. Diese Herangehensweise weicht ab vom herkömmlichen Risikomanagement, bei dem lediglich das Eintreten eines Versicherungsereignisses gehandhabt wird.

Mit dem Erfassen von Fahrzeuginformationen in beinahe Echtzeit kann die Versicherungsgesellschaft bereits im ersten Moment das Eintreten eines Unfalls feststellen, was eine noch genauere Erhebung des Unfallschadens unterstützt und die Möglichkeit von Versicherungsmissbrauch verhindert sowie eine sofortige Hilfeleistung gewärleistet.

Vertriebsförderung
durch Erbringen von Mehrwertdiensten

Den Kunden werden Mehrwertdienste zugänglich, wie z.B. Diebstahlsprävention, Pannendienst oder Instandhaltungsmahnungen. Durch das Erbringen differenzierter Leistungen kann die Versicherungsgesellschaft ihren Wettbewerbsvorsprung beziehungsweise Marktanteil ausbauen und Kundentreue erhöhen.

Sonstige Einsatzmöglichkeiten für Versicherungsgesellschaften

Die VEMOCO-Dienste unterstützen die Versicherungsgesellschaften beim Erreichen ihrer Ziele durch zahlreiche Sonderfunktionen.

Analyse und Optimierung des Fahrverhaltens von Autofahrern

Mit Hilfe von Fahrstatistiken lässt sich das tägliche / monatliche Fahrverhalten aller Fahrzeuge analysieren: starke Beschleunigung, starkes Abbremsen, plötzliche scharfe Kurvenfahrten, Geschwindigkeits-Drehzahlabweichungen, hohe Motordrehzahlen, Geschwindigkeitsüberschreitungen, Fahrermüdigkeit.

Tägliches / monatliches Fahrverhaltensdiagramm des Kraftfahrzeugs:


Die Versicherungsgesellschaften können Berichte erhalten und können das Fahrverhalten der Kunden auswerten. Mit einer Analyse der täglichen / monatlichen Fahrpunktzahl können sie die Höhe der Versicherungsbeiträge für die Kunden individuell festlegen. Wenn die Fahrzeuge gefährliches Fahrverhalten signalisieren, wie zum Beispiel regelmäßige Geschwindigkeitsüberschreitung oder ermüdetes Fahren, sendet das System einen Alarm an das Smartphone des Fahrzeugfahrers und senkt somit das Risiko eines Verkehrsunfalls.

Der Inhaber des Kraftfahrzeugs oder der Kraftfahrzeugflotte kann das Fahrverhalten der einzelnen Fahrzeugfahrer im Detail abfragen und auf dieser Grundlage eine Verbesserung falscher Fahrgewohnheiten vornehmen, was gleichzeitig auch die Einsparung von Kraftstoffkosten bewirkt und das Sicherheitslevel des Fahrzeugs verbessert.

Ferndiagnostik

In den Störungsstatistiken der VEMOCO-Plattform wird bei allen Fahrzeugstörungen der Fehlercode einschließlich Fehlerbeschreibung und zugehörigem Lösungsvorschlag erfasst. Auf diesem Wege können die Versicherer den technischen Zustand aller Kraftfahrzeuge verfolgen. Falls die Versicherungsgesellschaft einen wichtigen Fehlercode feststellt, kann sie den Kraftfahrzeuginhaber über die Notwendigkeit einer Instandhaltung benachrichtigen. Dadurch lässt sich die Sicherheit steigern und das Risiko der Erstattung eines Versicherungsschadens reduzieren.

Unfallregistrierung und -rettung

Erleidet das Fahrzeug einen Unfall, nimmt VEMOCO eine Alarmierung vor, wodurch die Versicherungsgesellschaft den Unfall sofort bemerkt. Da die Unfallinformationen sofort zur Verfügung stehen, kann auch mit einer allfälligen Rettungsleistung sofort begonnen werden. Auch der Kraftfahrzeugfahrer kann mittels der "one-key-call" Taste Hilfe anfordern.

Ist die Schutzdienstleistung des Fahrzugs aktiviert, funktioniert auch der Vibrationsalarm und die Alarmierung bei nicht genehmigtem Anlassen. Dies trägt zur Verhinderung von Kraftwagendiebstahl bei und reduziert somit das Risiko der Zahlung eines Versicherungsschadens.

Diese Funktionen sind sowohl für die Versicherungsgesellschaften als auch für die Kraftwageninhaber zugänglich. Diese höherwertigen Leistungen sind für die Kunden von Kraftfahrzeugversicherern besonders attraktiv.

Genaue Berichte über Kilometerleistung / Kraftstoffverbrauch

In den Statistiken zur Kilometerleistung bzw. zum Kraftstoffverbrauch sind die täglichen / monatlichen Fahrleistungen und Kraftstoffverbrauchskennzahlen aller Fahrzeuge ersichtlich:


Die Versicherungsgesellschaften können die Höhe des Versicherungsbeitrags an die Fahrleistung anpassen.

Die Flotteninhaber können die Angaben zur Fahrleistung und zum Kraftstoffverbrauch der Flottenfahrzeuge abfragen, um auf der Grundlage der Arbeitszeiteinteilung der Fahrer den Kraftfahrzeugeinsatz zu kontrollieren und Kraftstoffkosten einzusparen.

Leichte Installation, plug-and-play

Für die Installation des OBD-II-Geräts von VEMOCO ist kein Fachmann erforderlich, der Anschluss lässt sich einfach vornehmen. Es gibt keine Instandhaltungsgebühr und es besteht weiterhin keine Beeinträchtigung der elektronischen Fahrzeuganlage.

Versicherung, Zahlungserfüllung

Die Versicherungsgesellschaft kann die Versicherungen aller Kunden und deren Einzahlungen verwalten und kann sie auf anstehende Zahlungstermine aufmerksam machen.

Bei Bedarf lassen sich im System in Übereinstimmung mit den Forderungen der Versicherungsgesellschaften auch noch weitere Anwendungen integrieren.
Wenn unser Angebot Ihr Interesse geweckt hat, bitte nehmen Sie unter der E-Mail-Adresse sales@vemoco.com Kontakt mit uns auf und wir antworten garantiert binnen 24 Stunden auf Ihre Anfrage.